Radiography on Salomo Friedlaender/Mynona by Hartmut Geerken

Der lachende Hiob oder Die Philosophie des ICH-Heliozentrums. Aus unbekannten Briefen von Salomo Friedlaender/Mynona. Produktion: SDR 1968. Ursendung: SDR 2, 24.5.1968 [Studio für Neue Literatur im Radio-Essay]

Mit wem frage ich mich 1980 in athen erreichte der deutsche philosoph und dichter salomo friedlaender/Mynona der 1946 in paris auf armenkosten beerdigt wurde im laufe des jahres 1918 in wien wo er noch wohlgeboren war einen schöpferisch indifferenten höhepunkt. Produktion: WDR 1980. Ursendung: WDR, 12.12.1980

Maßnahmen des Verschwindens. Eine Exil-Trilogie (I). fast nächte. hörspiel nach ungesichteten schriften aus dem nachlaß von mynona. Realisation: Hartmut Geerken. Produktion: BR 1992. Ursendung: BR 2, 11.12.1992. Mitwirkende: Max Mannheimer, Leo Bardischewski, Heinrich August Geerken, Hartmut Geerken, Heinz-Ludwig Friedlaender.

Lisbeth Exner: Der Gedankenstrichjunge Salomo Friedlaender/Mynona. Produktion: BR 1.Feb.1997. [Sprecher: Hartmut Geerken].

Kurt Schwitters/Schwittradio/Merzmuseum. A global live-net jam/a global polyphonous Ursonate in Hommage to Kurt Schwitters. Produktion: ORF 1999. Ursendung: ORF, 19.9.1999 [mit Hartmut Geerkens Beitrag »improvisation über eine postkarte von kurt schwitters an salomo friedlaender/mynona & ihre fernmündliche textkritische erstveröffentlichung«].

Timon Kuff: Das magische Ich (über Salomo Friedlaender/Mynona). Produktion: Deutschland Radio Berlin. Ursendung: 29. August 2003, Reihe: Aus der jüdischen Welt (Interview mit Hartmut Geerken).

Timon Kuff: Charlie Chaplin der Philosophie: Salomo Friedlaender/Mynona. Feature. Produktion: Norddeutscher Rundfunk Hamburg. Ursendung: NDR Kultur, 20. Januar 2004. (Interview mit Hartmut Geerken).

Grace Yoon: Der Widerstand gegen das Verschwinden oder: Memory is appete. Feature, Deutschlandradio Erstsendung 23. September 2011, 20:10 Uhr; darin: Hartmut Geerken berichtet über F/M.

(continued: <www.hartmutgeerken.de>)